Sie sind hier: hörkomm.de > Meldungen

1. Mai 2018

Studie zeigt Handlungsbedarf in Betrieben auf

Eine aktuelle Studie zur Situation in deutschen Betrieben bestätigt, dass der Anteil älterer Mitarbeiter steigt: Inzwischen sind durchschnittlich knapp die Hälfte der Beschäftigten 50 Jahre und älter. Das Projekt hörkomm.de sieht hier Handlungsbedarf, denn mit zunehmendem Alter steigt die Wahrscheinlichkeit, von Hörbeeinträchtigungen betroffen zu sein: Bereits 25 % der 50- bis 59-Jährigen sind schwerhörig, sprechen jedoch nicht über ihre Einschränkung. Wie Unternehmen unterstützen können, erläutert der hörkomm-Leitfaden zum barrierefreien Hören.

Mehr lesen

4. April 2018

Work-by-Inclusion: Datenbrillen unterstützen Hörgeschädigte in Lagerprozessen

Das Ziel des Projekts Work-by-Inclusion ist die Integration hörbehinderter Menschen in Betriebsabläufe der Lagerlogistik. Dabei werden den Beschäftigten wichtige Informationen mittels einer Datenbrille bereitgestellt. Zusätzlich ermöglicht das System die Kommunikation zwischen hörbehinderten und hörenden Beschäftigten.

Mehr lesen

29. März 2018

EU-Parlament debattiert über Schwerhörigkeit

Anlässlich des diesjährigen Welttags des Hörens fand im Europäischen Parlament in Brüssel unter dem Motto “Hear the future” (frei übersetzt: “Höre die Zukunft”) eine Debatte über Schwerhörigkeit und ihre Auswirkungen statt. Schlussfolgerung der Debatte war, dass Schwerhörigkeit eine der größten gesundheitsbezogenen Problemstellungen unserer Zeit ist.

Mehr lesen

20. März 2018

Mitmachen erwünscht beim 21. Tag gegen Lärm

Am 25. April 2018 findet der 21. Tag gegen Lärm der Deutschen Gesellschaft für Akustik e.V. (DEGA) statt - zeitgleich mit dem International Noise Awareness Day. Das Motto des diesjährigen Aktionstags lautet "Laut war gestern!". Mit bundesweiten Aktionen wird für den Stressor „Lärm“ sensibilisiert.

Mehr lesen

1. März 2018

Am 3. März ist Welttag des Hörens

Die Weltgesundheitsorganisation (WHO), der Bundesverband der Hörgeräte-Industrie (BVHI)und zahlreiche Partner organisieren den jährlich stattfindenden, globalen Aktionstag, um über Ursachen, Risiken und mögliche Folgen einer Hörminderung aufzuklären sowie geeignete Wege zu ihrer Prävention, frühen Diagnose und bestmöglichen Versorgung aufzuzeigen.

Mehr lesen

13. Februar 2018

Neuerscheinung: Kommentar zu DIN 18041 - Hörsamkeit in Räumen

In Kürze erscheint beim Beuth-Verlag das Buch ‚Kommentar zu DIN 18041 - Hörsamkeit in Räumen‘. Es unterstützt Fachplaner, beim Bauen die Bedürfnisse von Personen mit eingeschränktem Hörvermögen zu berücksichtigen.

Mehr lesen

5. Februar 2018

Neue Beratungsstellen für Menschen mit Behinderungen und ihre Angehörigen

Die Ergänzende unabhängige Teilhabeberatung (EUTB) ist ein neues, niedrigschwelliges Beratungsangebot für Menschen mit Behinderungen und ihre Angehörigen. Es handelt sich um eine Beratung, die unabhängig von den Leistungserbringern und möglichst im Vorfeld einer Leistungsbeantragung erfolgen soll.

Mehr lesen

9. Januar 2018

Apps unterstützen Menschen mit Höreinschränkungen

Bürokonferenz per Chat oder Telefonieren mit Sprachsynthese: Ein aktueller Artikel des Projekts Leidmedien.de der Sozialhelden berichtet über Apps, die schwerhörige und gehörlose Menschen in ihrem Alltag unterstützen können.

Mehr lesen

18. Dezember 2017

Inklusionsbarometer Arbeit 2017 veröffentlicht

Die Aktion Mensch und das Handelsblatt Research Institut haben zum fünften Mal das Inklusionsbarometer Arbeit veröffentlicht. Es betrachtet die derzeitige Arbeitsmarktsituation von Menschen mit Behinderung. Für die Studie wurden 503 Unternehmen und 803 Arbeitnehmer mit Behinderung befragt.

Mehr lesen

16. November 2017

Gebärdensprachdolmetscher in Gerichtsverfahren möglich

Am 19.10.2017 ist das Gesetz zur Erweiterung der Medienöffentlichkeit in Gerichtsverfahren und zur Verbesserung der Kommunikationshilfen für Sprach- und Hörbehinderte (EMöGG) in Kraft getreten. Eingeschlossen ist auch die Ausweitung des Einsatzes von Gebärdensprachdolmetschern vor Gericht.

Mehr lesen